Zentrale Weichenstellung in der NÖ Budgetpolitik

Landtag beschloss Voranschlag 2019

„Das heurige Budget bringt eine zentrale Weichenstellung für die Budgetpolitik in Niederösterreich. Unsere Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hat mit dem Nulldefizit 2021 ein ambitioniertes Ziel vorgegeben, dass wir im Miteinander erreichen wollen und werden“, betonte VPNÖ-Klubobmann Klaus Schneeberger in der Generaldebatte des NÖ Budget-Landtages und unterstrich: „Der neue Stil des Miteinanders zeigt sich bereits beim ersten Budget der neuen Gesetzgebungsperiode, denn wir haben in den Arbeitsübereinkommen mit SPÖ und FPÖ vereinbart, ein ausgeglichenes Budget anzustreben und finanzielle Spielräume zu schaffen, um Schwerpunkte setzen zu können. Das und den vereinbarten Fahrplan haben wir mit diesem Budget auch eingehalten.“

Lesen Sie hier die gesamte Zusammenfassung der Rede von KO Schneeberger zum Voranschlag 2019

 

Die Beiträge der Hauptredner der Volkspartei Niederösterreich in der Spezialdebatte finden Sie hier:

VPNÖ-Moser/Hackl: Niederösterreich blickt positiv in die digitale Zukunft

VPNÖ-Karner: Kriminalität in NÖ im Jahr 2017 stark zurückgegangen

VPNÖ-Göll: Niederösterreich liegt bei Kinderbetreuung im Spitzenfeld

VPNÖ-Lobner: Kunst und Kultur machen uns alle zu Gewinnern

VPNÖ-Erber: Rückgang bei Beziehern und Ausgaben bestätigt Zielrichtung des NÖ Mindestsicherungsmodells

VPNÖ-Kasser: Land NÖ fördert umfassende Gesundheitsvorsorgemaßnahmen

VPNÖ-Maier: „Strategische Prüfung Verkehr“ für Europaspange soll eingeleitet werden

VPNÖ-Hinterholzer: Gute Konjunkturlage nutzen, um Voraussetzungen für langfristige Wettbewerbsfähigkeit zu schaffen